VÖ: 10.01.17
(Knaur)

Genre:
Unterhaltung

Homepages:
CHRISTIN HENKEL
KNAUR

CHRISTIN HENKEL ist Musikerin und mit ihrem Klavier-Kabarett-Chanson, kurz KlaKaSon inzwischen auch recht erfolgreich auf Deutschlands Kleinkunstbühnen unterwegs. Das war allerdings nicht immer so, denn eigentlich war ein klassisches Studium an der Musikhochschule in München das angedachte Ziel. Wie die Künstlerin auf verschlungenen Pfaden vom ernsthaften Studium den Weg auf die Comedybühnen der Republik fand, erzählt sie in ihrem Buch „Juhu, berühmt! Ach nee, doch nich‘. Unerhörte Abenteuer einer Musikerin“.

Dabei reichen ihre Erfahrungen vom Besuch einer Pop-Akademie über ein Liedermacher-Seminar bis zum umjubelten Japan-Trip, bei dem sie dem Starruhm schon recht nahe kommt.
Alle diese Erfahrungen werden von der Autorin höchst unterhaltsam erzählt und geben dem Leser einen Einblick in das nicht immer leichte Leben einer Musikerin, die ihren Weg sucht und schlussendlich auch findet. Dass ein Surflehrer dabei eine nicht ganz unerhebliche Rolle spielt, sei nur am Rande erwähnt, ist aber u.a. auf youtube unter dem Titel „Surflehrer Klaus“ anzusehen.

Fazit: CHRISTIN HENKEL kann also nicht nur singen, sie kann auch sehr lesenswerte Bücher schreiben. Wer bereits Fan ist, der wird sich der Lektüre wohl schon angenommen haben. Wer erst, so wie ich, das Buch liest, kommt nicht umhin, sich danach auch die Musik anzuhören.



Broschiert: 272 Seiten
ISBN-10: 3426788500
ISBN-13: 978-3426788509