01 rupture

VÖ: 20.01.2017
(Splendid Film)

Homepage:
SPLENDID FILM

Science Fiction? Psycho Thriller? Aufgrund folgender Beschreibung lässt sich am Anfang noch nicht sagen, in welche Richtung der Film tendieren wird:
Die alleinerziehende Mutter Renee (Noomi Rapace) wird auf offener Straße gekidnappt und in eine geheimnisvolle Einrichtung verschleppt. Dort führen mysteriöse Wissenschaftler (Peter Stormare, Kerry Bishé und Michael Chiklis) medizinische Tests an ihr und an anderen Gefangenen durch. Unter Drogen gesetzt, wird sie nicht nur nach ihrer medizinischen Vergangenheit, sondern auch nach ihren schlimmsten Ängsten befragt. Wie ist sie hier gelandet? Warum wurde ausgerechnet sie für diese Experimente ausgesucht? Es gibt einen Grund für die Auswahl der Entführer, und der ist nicht menschlicher Natur...
Ja, Renee hat so ihre Probleme mit ihrem Ex-Mann, doch als sich auf offener Straße entführt wird, kann ist sie erst mal total schockiert und voller Panik, was den nun kommen wird. Und da kommt einiges auf sie zu, man will ihre Phobie gegen Spinnen und Insekten „heilen“, was ja eigentlich was gutes wäre, doch sie wird permanent gefesselt gehalten und bekommt auch Medizin gespritzt, von der sie nicht weiß, was sie bewirkt. Aber ihre Entführer waren nicht besonders aufmerksam und so kann sich die Dame ein kleines Messer sichern, dass ihr dann auch zur Flucht durch die Lüftungsschächte hilft und sie nun sieht, wie viele andere vor oder auch mit ihr bereits entführt wurden. Nach und nach wird ihr klar, dass die Entführer nicht von dieser Welt stammen können und so versucht sie mit aller Macht sich dagegen zu stemmen. Es kommt immer wieder vor, dass sich die Entführer und Ärzte an ihrer Wange reiben, um ihre Haut zu testen. Was da wohl wider dahinter stecken mag ??
Schaut es euch an, von der Beschreibung her hätte ich nicht gedacht, dass mich der Film so fesseln wird und um die Frage vom Eingang zu beantworten, ich würde den Film in das Thriller / Drama Genre einordnen und verteile auch 8,3 von 10 Punkten.