VÖ: 31.03.17
(MIG Music)

Genre:
Blues Rock

Homepage:
BLUE CHEER

Nicht wenige bezeichnen BLUE CHEER als Erfinder des Hardrock. Diese Meinung muss man nicht teilen aber es ist nicht von der Hand zu weisen, dass das die Gruppe um Sänger und Bassist DICKIE PETERSON bereits Ende der Sechziger harten Rock spielte. Auch wird die Band von vielen Musikern als großer Einfluss bezeichnet und auch wenn ihnen der ganze große Erfolg verwehrt blieb, haben sie doch ihren Platz in den Geschichtsbüchern des Rock.

Das neue DVD/CD-Set „Live At Rockpalast – Bonn 2008“ zeigt BLUE CHEER in der Besetzung DICKIE PETERSON, PAUL WHALEY und ANDREW MACDONALD und ist wohl die letzte Live-Aufnahme, da DICKIE PETERSON im darauffolgenden Jahr seinem Krebsleiden erlag.

Wer BLUE CHEER nicht kennt, kann sich auf harten, Blues basierten Rock mit einem psychedelischen Einschlag einstellen, der irgendwo zwischen HAWKWIND und STEPPENWOLF anzusiedeln ist.
Die DVD hat eine Laufzeit von ca. 85 und zeigt einen energetischen Auftritt, der ohne große Show auskommt und bei dem die Musik für sich spricht. Glücklicherweise gehören zum Set zwei CDs, so dass der gesamte Gig auch im reinen Audioformat vorliegt.

Fazit: BLUE CHEER waren eine der ersten Bands, die harten Rock spielten und dieses Set ist so etwas wie ihr Vermächtnis.  Wer sie bisher nicht kannte, bekommt hier eine gute Live-Best-Of geboten.

8,5/10